thomas nufer

public ideas

Plakat-Ausstellung-1secMS


verbindet die ganze Stadt und schenkt ein intensives Gefühl der Zusammengehörigkeit, weil alle zeitgleich ein Bild aus tausend Blickwinkeln herstellen. Ganz nebenbei entsteht ein ungeschminktes Abbild des Corona-Sommers 2020. Die Solidarität, die uns in den Wochen der Krise füreinander hat denken und handeln lassen, bekommt in dieser Performance ihr künstlerisches Gesicht.

Website besuchen

Hauptstadt der Freundlichkeit


„Münster - Hauptstadt der Freundlichkeit” experimentiert mit der Frage, wie sich das öffentliche Leben ändern würde, wenn sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Schüler und Studierende, Fahrradfahrer und Autofahrer eine Woche lang gelassener verhalten würden und man mehr aufeinander eingehen würde.

Website besuchen

Diwan


Wie wäre es mit spielerischer Neugier auf die jeweils andere Kultur und dem Einüben eines gelassenerem Umgangs? Zum Diwan geht, wer die Welt in ihrer Fülle erleben und im Fremden das Eigene finden will. Wer gemeinsam erlebt, fühlt und sieht anders.

Website besuchen

„Schenke die Blumen beizeiten” ist eine Performance über die Zerbrechlichkeit unserer Existenz und der Pflicht, anderen zu vergeben und ihnen mit mehr Liebe, Nachsicht und Großzügigkeit zu begegnen.

Und sie ist eine Erinnerung an unsere Verwundbarkeit. Denn eine Wahrheit lässt sich auf Dauer nicht ausblenden: es gibt keinen wirklichen Schutz vor der Vergänglichkeit. Zu einem x-beliebigen Zeitpunkt, an einem völlig unberechenbaren, aber sehr realen Moment hören Routine und Gewohnheiten, Hoffnungen und Mühen des Daseins einfach auf zu existieren.

Hin und wieder mag es sinnvoll sein, sich dies vor Augen zu führen. Das Wissen darüber schenkt uns eine tiefere Wahrnehmung des Moments. Er lässt uns mit mehr Einsicht handeln - und vielleicht die Blumen beizeiten zu schenken!
Im Auftrag der Stiftung Hospizarbeit.

Weiterlesen...